Startseite » Therapie » Tierbesitzer » Katzen » Oraltherapie

Oraltherapie

Die orale Misteltherapie erfolgt bei Katzen mit dem Präparat

Viscum quercus praeparatum 0,1 % Dilutio aquosa

bzw.

Viscum quercus praeparatum 3 % Dilaq

Das Präparat kann in der Schweiz in der Apotheke bezogen werden. Bitte fragen Sie Ihren Tierarzt.

In Deutschland werden magistral eine 0.1%ige und eine 1%ige Lösung eigens hergestellt. Die Bezugsadresse finden Sie hier.

Diese Oralmedikation wurde entwickelt, um Injektionen, die mit der Tumorgenese in Verbindung gebracht werden zu vermeiden.

Die Toleranz und Verträglichkeit ist bei Tieren nach unseren Erfahrungen durchgehend gut. Meist wird das Medikament in einer kleinen Menge Futter unproblematisch aufgenommen oder mittels Spritze direkt ins Maul des Tieres eingegeben.

Das Oralpräparat wird bei verschiedenen Tumoren auch beim Hund, kleinen Heimtieren (auch Frettchen etc.) und teilweise auch bei Vögeln verwendet.